5 Antworten auf “Anderswo”

  1. Wiewohl ich schon etwas Pandemiemüse bin, besser gesagt, müde darüber geöese, bin ich, zögernd zuerst, deinen Verweisen gefolgt. Ich muss zugeben, ein nettes Potepurri, das ich mit Interesse gelesen habe. Danke dafür.

      1. Ich habe pandemiebedingt eine Matschbirne. Mir fehlen einfach langsam die Anregungen, z.B. Theater, Ausstellungen, Gespräche von Angesicht zu Angesicht. O.k., auch das geht vorbei.

  2. Danke für das erinnern an Esther Bejerano, ich bin ihr ein paar Mal persönlich kurz begegnet (glaube nicht, dass sie mich erinnert hätte) und habe sie oft live singen hören und noch öfter ihre CDs, sowohl die jiddischen Lieder, wie die Microphone Mafia.
    Sie gehörte in gewisser Hinsicht zu meinem Leben, auf jeden Fall iwird sie immer Teil meiner politischen Biographie bleiben.
    Ihre Stimme wird dieser Stadt fehlen. Sehr.

Kommentare sind geschlossen.